Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

 

Foto: Evelin Frerk

03. 07.

"Wer nichts weiß, muss alles glauben: Beispiele aus Religion, Esoterik und Wissenschaft"

Vortrag von Prof. Dr. Oberhummer im Rahmen der Vortragsreihe "Außer Sinnen 2012 – Paranormales und Skepsis" in Nürnberg

Die moderne Naturwissenschaft ist die Erfolgsgeschichte der Menschheit. Trotzdem sind Relikte aus vorwissenschaftlicher Zeit in unserer Gesellschaft noch populär und allgegenwärtig. Der dazu gehörige Glaube ist dogmatisch, unbeweglich und starr, Wissen hingegen fortschrittlich, dynamisch und lebendig.

Der Astrophysiker und Wissenschaftskabarettist wird in diesem Zusammenhang exemplarisch folgende drei Fragen behandeln: Kann Beten tödlich sein? Kann man mit einem homöopathischen Vollrausch noch Auto fahren? Werden wir bald außerirdisches Leben entdecken?

Es wird auch über den großartigen Fortschritt in unseren Erkenntnissen berichtet, der uns bis an den Beginn und an die Grenzen unseres Universums und sogar noch darüber hinaus zu einem Multiversum führt. Und es wird die verblüffende Tatsache diskutiert, warum unser Universum für die Existenz von Leben fein abgestimmt ist, d.h. warum die Werte für die grundlegenden physikalischen Größen in unserem Universum genau so sind, dass auch Leben darin möglich ist.

Heinz Oberhummer studierte Physik an den Universitäten Graz und München. Er ist Professor an der Technischen Universität Wien und verfasste mehr als 160 wissenschaftliche Publikationen sowie vier Bücher. Sein Buch "Kann das alles Zufall sein – Geheimnisvolles Universum" wurde zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2009 gewählt. Oberhummer ist Gründer und Mitwirkender des Wissenschaftskabaretts "Science Busters", das vom Public-Relations-Verband Austria 2010 zum "Kommunikator des Jahres" gewählt wurde. Ihr Buch "Wer nichts weiß, muss, alles glauben" (Ecowin Verlag, 2010) wurde 2011 von der Leserschaft in der Kategorie "Wissen, Kunst, Kultur" als Buchliebling (österreichischer Literaturpreis) gekürt.

Anmeldung über das Bildungszentrum Nürnberg (Kurs-Nr. 00853)

Der Vortrag findet im Rahmen der fünfteiligen Vortragsreihe "Außer Sinnen 2012 – Paranormales und Skepsis" statt, die vom Hands-on-Museum "turmdersinne" vom 5. Juni bis 31. Juli ausgerichtet wird. Neben Prof. Oberhummer treten u.a. auch Prof. Dr. Edzard Ernst (ehemaliger Direktor des Bereichs "Komplementäre Medizin" an der Peninsula Medical School der Universitäten Exeter und Plymouth in England) und Werner Walter (Gründungsmitglied der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)) als Referenten auf.