Sie sind hier

Pietsch, Falko

Student, Regionalgruppenkoordinator der gbs

falco_pietsch_small.jpg

© Patrick Schönfeld

Falko Pietsch wurde 1985 in Dresden geboren. Nach dem Abitur absolvierte er seinen Zivildienst in einer Kindertagesstätte bei Dresden und engagierte sich ehrenamtlich in verschiedenen Bildungs- und Erziehungsinstitutionen  (u.a. in Kitas, Schulen, Theatergruppen und einem Jugendweihe-Verein). Parallel dazu begann er ein Studium der Philosophie, Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Dresden. Seine Schwerpunkte sind Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Philosophie des Geistes, Kognitionswissenschaften, Menschenwürde und -rechte sowie angewandte Ethik.

Seit 2011 ist Falko Pietsch Mitglied und Sprecher der gbs Dresden. Dort organisiert er neben Film-Abenden, Podiumsdiskussionen und Poetry Slams regelmäßig die Philosophische Werkstatt und moderiert die monatliche Radio-Sendung "DenkZeit - Die philosophische Selbsthilfe". Erst kürzlich hat er mit Patrick Schönfeld (gbs Dresden) das Video-Blog-Projekt "2weifelhaft" gestartet. Überregional war er für die Giordano-Bruno-Stiftung bislang bei den Kampagnen "11. Gebot", "GerDiA" und "Hasenfest" aktiv.

Seit März 2015 unterstützt Falko Pietsch die Stiftung als Regionalgruppenkoordinator. Hier sieht er sich (u.a.) als Ansprechpartner zu Fragen der Tierethik und des Effektiven Altruismus und will die ethische Dimension des "Evolutionären Humanismus" stärker betonen und nach außen tragen.