Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

27. 09.

Humanistischer Salon: Das säkulare Berlin

Veranstaltung mit Gisela Notz, Reinhard Wentzel und Manfred Isemeyer in Berlin

Der vom Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg soeben herausgegebene Stadtführer "Das säkulare Berlin. Auf den Spuren von Dissidenten, Freidenkern und Humanisten" informiert über die Lebensläufe von streitbaren Persönlichkeiten, die Geschichte ihrer Organisationen und gesellschaftlichen Strömungen von der frühen Aufklärung bis in die Gegenwart. Die Sozialwissenschaftlerin Dr. Gisela Notz und der Studienleiter des August-Bebel-Instituts, Reinhard Wenzel, präsentieren das Buch im Rahmen einer Veranstaltung der "Humanismus Stiftung Berlin" in Kooperation mit "Kulturvolk I Freie Volksbühne Berlin". (weiter...)

01. 10. - 03. 10.

Zeit · Geist · Gehirn: Neurowissenschaft und Zeiterleben

Symposium Kortizes 2021 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Was auch immer wir wahrnehmen, entscheiden und tun: Wir tun es in der Zeit. Doch der Zeitbegriff ist mehrdeutig. Neben der physikalischen Zeit, in der neuronale Vorgänge und körperliche Reaktionen beschrieben werden, steht der subjektiv empfundene Zeitablauf unserer Erlebnisse und Erinnerungen. Auf diesem Symposium erläutern Fachleute aus Hirnforschung, Medizin, Psychologie und Philosophie aktuelle Erkenntnisse zu Biorhythmus und innerer Uhr, zu Nervenreizleitung und Handlungsplanung, zur Täuschbarkeit des Zeitempfindens u.v.m. Die Veranstaltung vom Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs (Kortizes) findet in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) statt. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

02. 10.

Politischer Islam - Der Weg von Organisationen des politischen Islams durch die Institutionen

Vortrag von Carsten Frerk in Templin

Der empirische Sozialforscher Carsten Frerk zeigt an konkreten Beispielen, wie Organisationen, die der Muslimbruderschaft zugerechnet werden, es in einem mittlerweile jahrzehntelangen Lobbyismus geschafft haben - vor allem mit Unterstützung der evangelischen Kirche und der SPD - sich als Partner des Staates zu etablieren und finanziert zu werden. Mit dem Vortrag wird die Jubiläumsveranstaltung der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V. eröffnet, die ihr 15-jähriges Bestehen im Historischen Rathaus in Templin feiert. (weiter...)

Gisela Notz (© Evelin Frerk)

06. 10.

Ost-West Feminismen & Frauenpolitik

Digitale Veranstaltung mit den Wissenschaftlerinnen Gisela Notz und Judith Enders

Die gesellschaftlichen Leitbilder zu Geschlechterrollen und der Beteiligung von Frauen an der Erwerbsarbeit gestalteten sich in Ost- und Westdeutschland konträr. Während in der BRD viele junge Mütter durch fehlende Betreuungsmöglichkeiten zuhause blieben, wurde die Erwerbstätigkeit von Frauen in der DDR staatlich gefördert und galt als soziale Norm. Mittlerweile hat sich die Erwerbsquote von Ost- und West-Frauen stark angenähert. Doch ist diese Annäherung auch in der Frauenbewegung geglückt? In ihrer digitalen Veranstaltungsreihe "GEW & Equality" möchte sich die GWG den unterschiedlichen Lebensrealitäten von Ost- und West-Frauen stellen und über die Erfahrungen von Frauen vor und nach der Wende sprechen. (weiter...)

dtv

25. 10.

Hamed Abdel-Samad - Schlacht der Identitäten

Veranstaltung mit dem Islamexperten und Autor in Hamm

Hamed Abdel-Samad hat Rassismus erlebt: In Ägypten wurde er als hellhäutiger Kreuzritterbastard denunziert, in Deutschland ist seine Haut manchen zu dunkel, sein Name anderen zu muslimisch. Sein neues Buch ist kein Bericht der Betroffenheit. Es ist die Analyse eines durch Globalisierung, Migration und Vorfälle in den USA auch hierzulande angeheizten Themas. (weiter...)