You are here

70 Jahre Menschenrechte

Pressekonferenz zur „Säkularen Woche der Menschenrechte“ am 12. November im Haus der Bundespressekonferenz

"Die Welt ist mein Land und Gutes zu tun meine Religion", meinte der maßgebliche Vorreiter der Menschenrechtsidee Thomas Paine. Die Pressekonferenz zur "Säkularen Woche der Menschenrechte" am 12. November im Haus der Bundespressekonferenz erläutert die weitgehend übersehenen Hintergründe der UN-Menschenrechtserklärung sowie ihre aktuelle Gefährdung durch Trump, Putin, Erdogan & Co. Darüber hinaus zeigt sie auf, was praktische Menschenrechts-Arbeit bedeutet, indem sie die Schicksale jener Menschen beleuchtet, die vor dem politischen Islam nach Deutschland geflüchtet sind.

Die Menschenrechte sind heute weltweit durch den Vormarsch von Nationalisten und Fundamentalisten bedroht. Aus diesem Grund erinnert die "Säkulare Woche der Menschenrechte" (u.a. mit Richard Dawkins und Hamed Abdel-Samad) an die weltbürgerliche Haltung, die der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" zugrunde liegt. Nach Auffassung der Organisatoren ist heute ein starker Impuls der "Weltzivilgesellschaft" erforderlich – wie schon vor 70 Jahren, als der "Weltbürger Nr. 1" Garry Davis, unterstützt u.a. durch Albert Einstein und Albert Camus, die UN-Vollversammlung in Paris besetzte und die Idee der EINEN Menschheit verteidigte (siehe diesen Vorab-Bericht auf SPIEGEL-ONLINE).

An der Pressekonferenz im Haus der Bundespressekonferenz wirken mit:

  • Mina Ahadi (Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime)
  • Rana Ahmad (Autorin des Buches "Frauen dürfen hier nicht träumen")
  • Dr. Carsten Frerk (Sozialwissenschaftler und Buchautor, Leiter der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland)
  • Stefan Paintner (Mitbegründer der Säkularen Flüchtlingshilfe)
  • Dr. Michael Schmidt-Salomon (Philosoph und Autor, Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung)

Michael Schmidt-Salomon wird auf der Pressekonferenz die Anliegen der "Säkularen Woche der Menschenrechte" und der Kampagne "Weltbürger statt Reichsbürger!" erläutern. Zudem stellt er die neue gbs-Broschüre "Die Menschenrechte" vor, die pointiert über die oft vergessenen Hintergründe der Menschenrechte sowie ihre aktuelle Bedrohung informiert. Die 24-seitige Broschüre soll breit an die Schulen des Landes verteilt werden, bietet aber auch Journalistinnen und Journalisten im Vorfeld des 70. Jubiläums der UN-Menschenrechtserklärung (10.12) wertvolle und bislang weithin unbekannte Hinweise für die Berichterstattung (etwa, dass die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte" maßgeblich einem berühmten Science-Fiction-Autor zu verdanken ist).

Was weltbürgerliches Denken in der Praxis bedeutet, zeigt der Verein "Säkulare Flüchtlingshilfe e.V.", der gezielt religionsfreie Menschen unterstützt, die vor dem politischen Islam nach Deutschland geflohen und auch hierzulande besonders gefährdet sind. Mina Ahadi, Rana Ahmad und Stefan Paintner waren maßgeblich an der Gründung der Säkularen Flüchtlingshilfe in Köln beteiligt und berichten über ihre Erfahrungen mit überforderten deutschen Behörden sowie mit Flüchtlingen, die vor Flüchtlingen flüchten müssen. Seit kurzem hat der Verein einen eigenständigen Ableger in Berlin, über dessen Arbeit der Autor und Sozialwissenschaftler Carsten Frerk informieren wird.

Die Veranstaltung im Haus der Bundespressekonferenz (Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin, Tagungszentrum) am Montag, dem 12.11.2018, beginnt um 10.00 Uhr. Ausrichter sind die Giordano-Bruno-Stiftung (www.giordano-bruno-stiftung.de) und die Säkulare Flüchtlingshilfe (www.atheist-refugees.com). Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig zur Pressekonferenz an (entweder über dieses Webformular oder über die Mailadresse presse(AT)giordano-bruno-stiftung.de). Die Einladung zur Pressekonferenz finden Sie hier auch als pdf-Dokument. Weitere Informationen zur "Säkularen Woche der Menschenrechte" gibt es unter: www.saekulare-woche.de. Hier können Sie den Veranstaltungsflyer als pdf-Dokument herunterladen.

Die Termine der "Säkularen Woche der Menschenrechte" im Überblick:

So. 11.11., 16.00 Uhr, Podiumsdiskussion Richard Dawkins & Michael Shermer (Urania Berlin) +++ Mo. 12.11., 10.00 Uhr, Pressekonferenz "70 Jahre Menschenrechte" (Haus der Bundespressekonferenz) +++ Mo. 12.11., 18.00 Uhr, Infoabend "Die Säkulare Flüchtlingshilfe Berlin stellt sich vor" (Haus der Demokratie und Menschenrechte) +++ Do. 15.11, 19.00 Uhr, Filmvorführung und Gespräch "Fritz Bauer – Tod auf Raten" (Kino Hackesche Höfe) +++ Fr. 16.11., 20.00 Uhr, Podiumsdiskussion "Islam und Menschenrechte – verschiedene Kulturen, die gleichen Probleme?" (Palisa) +++ Sa. 17.11., 09.30 Uhr, KORSO-Klausur "Workshop und Aktiventreffen säkularer Verbände" (Humanistische Akademie Berlin-Brandenburg) +++ Sa. 17.11., 20.00 Uhr, Europäische Filmpremiere "The World is My Country - The Garry Davis Story" (Kino Hackesche Höfe) +++ So. 18.11., 11.00 Uhr, Podiumsdiskussion "Wie sieht der säkulare Staat der Zukunft aus?" (Palisa)