Sie sind hier

Farago, David

Schreinermeister, Regionalgruppenkoordinator der gbs

farago_david.jpeg

Foto: Evelin Frerk

David Farago, geb.1980, kam in Budapest als das fünfte von sechs Geschwistern zur Welt. Die schwangere Mutter flüchtete mit ihm und dem älteren Bruder nach München. Bis 1989 wuchs er im Waisenhaus München auf, anschließend kam er zu religiösen Pflegeeltern im unterfränkischen Miltenberg. Dort entdeckte er, dass Gott logisch nicht belegbar ist und wandte sich vom Glauben ab.

Nach Hauptschulabschluss, Wirtschaftsrealschule und Schreinerausbildung arbeitete er einige Jahre in verschiedenen Betrieben. Die anschließende Fachlehrerausbildung durfte er wegen "mangelnder Begabung" für den religiösen Beamten in Bayern nicht beenden. Nach dem Besuch einer Meisterschule in München absolvierte er im Juli 2013 erfolgreich die Prüfung zum Schreinermeister.

2010 wurde David Farago Fördermitglied der Stiftung und war 2011 Gründungsmitglied der Regionalgruppe Augsburg. Nach seinem Engagement für die Anti-Papst-Demo in Berlin war er Mitbegründer von Generation Giordano und arbeitete bei der Neu-Auflage der Humanisten-Galerie who-is-hu.de mit, die von der Fotografin Evelin Frerk aufgebaut wurde. Einen "Heidenspaß" hat er beim Fotografieren und bei der Öffentlichkeitsarbeit für die gbs. Er ist Initiator der Kunstaktion "Das 11. Gebot" (Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!), die erstmalig am Rande des Katholikentags in Regensburg 2014 und einige Montate später in Leipzig und Münster auf die verfassungsrechtlich bedenkliche Subventionierung von Kirchentagen aufmerksam machte und bereits große mediale Resonanz erhielt.

Seit 2012 ist er einer der Regionalgruppenkoordinatoren der Stiftung (Erstwahl: März 2012, Wiederwahl: März 2015) und für die Unterstützung und Koordination von Aktionen zuständig. Weitere Informationen zu unseren Regionalgruppen finden Sie auf unserer Website unter Aufbau/Regionalgruppen.

Kontakt:

d.farago(at)giordano-bruno-stiftung.de