Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

25. 11.

Internationaler Berliner Menschenrechtskongress

Zur Lage in Nordkorea - Veranstaltung im "Institute of Cultural Diplomacy" (ICD)

Menschenrechte und Demokratie in Zeiten globaler Verunsicherung. Kongress mit Nicolai Sprekels (Vorstandssprecher von SARAM - für Menschen in Nordkorea), Jang Hye Young (Flüchtling und ehemalige Inhaftierte in Nordkorea) und Kim Seung Cheol (Direktor von "Radio Reform NK"). (weiter...)

26. 11.

Natürlich Übernatürlich! Von falschen Medien und echten Phänomenen

Vortrag und Zaubershow mit Sven F. Heubes in Düsseldorf

Ein Vortrag über Spiritismus und Okkultismus im Wandel der Jahrhunderte mit einem speziellen Blick auf die Anwendung von Tricktechniken und anderen Täuschungsmanövern, um von der Echtheit der Phänomene zu überzeugen. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

26. 11.

7:30 Uhr (SWR): Der Fluch des Zuviel - Vom Elend der Überproduktionsgesellschaft

Vortrag von Ludker Lütkehaus in der teleakademie

Die alte Ökonomie der Knappheit, auch die von Karl Marx, war noch auf die Entfesselung der Produktivkräfte zur Amortisierung des Kapitals ausgerichtet. Heute indessen, auf dem Boden einer Ueberproduktionsgesellschaft, die mit dem Fluch des Zuviel geschlagen ist, kommt es auf Produktvernichtung an. (weiter...)

26. 11.

Menschenrechte in Nordkorea

Workshop in Berlin

Bei jeder Veranstaltung über Menschenrechte in Nordkorea wird gefragt: "Aber was kann man denn tun?" Eine gute Frage! Und genau darum geht es in diesem Workshop! Ob Interessierter, Aktivist oder große NGO: Jeder ist willkommen. Diskutiert und entwickelt mit NGOs aus Südkorea, Flüchtlingen aus Nordkorea und dem Team von Saram sinnvolle Ansätze um etwas für die Menschen in Nordkorea zu erreichen. (weiter...)

27. 11.

Nordkorea: Große Unbekannte oder offenes Buch?

Veranstaltung in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Nordkorea ist nicht das mysteriöse Land, über das man so gut wie nichts wissen kann, auch wenn das immer wieder behauptet wird. Gemeinsam mit Gästen aus Korea, zwei davon sind aus Nordkorea geflohen, werden die Veranstalter zeigen, was hinter der (inzwischen oft glitzernden) Fassade ist. (weiter...)