Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

Foto: Evelin Frerk

17. 12.

Gottlos glücklich – Warum wir ohne Religion besser dran wären

Autor Philipp Möller stellt sein neues Buch im Literaturhaus in Berlin vor

Der Bestsellerautor lädt uns mit seinem neuen Buch "Gottlos glücklich" auf eine Reise durch sein noch junges Leben ein. Dabei stellt er in unterhaltsamer Art die rhetorische Frage, die sich gerade in Europa eine wachsende Anzahl von Menschen stellt. Brauchen wir noch ein tradiertes Glaubenskonzept, um persönlich glücklich zu sein und Halt zu finden? Hören wir die pointierten Anekdoten und Antwort des Autors auf diese Frage und genießen am letzten ATHvents-Sonntag eine befreiende Reise über die religiöse Grenze hinaus. (weiter...)

Alibri Verlag

22. 12.

Das Fliegende Spaghettimonster - Religion oder Religionsparodie?

Vortrag und Diskussion mit Daniela Wakonigg in Bochum

Das Fliegende Spaghettimonster – kurz: FSM – ist derzeit in aller Munde. Und das nicht nur in Form schmackhafter Nudelgerichte. Nein, auch in der Presse, in theologischen und religionsphilosophischen Diskussionen, in Gerichtssälen, im Religionsunterricht und sogar in der Ausbildung von Juristen wird das Fliegende Spaghettimonster mittlerweile regelmäßig gesichtet. (weiter...)

07. 01.

"Das hat doch nichts mit Religion zu tun!"

Gedenkfeier zum Jahrestag des Attentats auf Charlie Hebdo (u.a. mit Gerhard Haderer u. HG Butzko) im Münchner Gasteig

Zum Jahrestag des Attentats auf Charlie Hebdo findet auf Initiative des Bundes für Geistesfreiheit München (bfg München) am 7. Januar 2018 die Gedenkfeier "Das hat doch nichts mit Religion zu tun!" statt. Zudem überreicht der bfg München, Hauptveranstalter des Kunstpreises "Der Freche Mario", an diesem Tag dem Philosophen Michael Schmidt-Salomon und der Geschäftsführerin der Giordano-Bruno-Stiftung Elke Held den Ehren-Mario. Die Laudatio für ihren engagierten und mutigen Kampf für die Meinungs- und Kunstfreiheit hält der langjährige Stern-Karikaturist Gerhard Haderer. Für Unterhaltung sorgt der Kabarettist HG Butzko. (weiter...)

http://www.helke-sander.de/

12. 01.

Die Entstehung der Geschlechterhierarchie

Vortrag von Helke Sander in der Akademie der Künste in Berlin

Die Filmemacherin und Autorin Helke Sander hat als Mitbegründerin der ersten "Kinderläden" wesentlich zur Liberalisierung der Gesellschaft in Deutschland beigetragen. Ihre berühmte, von einem Tomatenwurf begleitete Rede auf dem SDS-Kongress 1968, in der sie den männlichen Führungsfiguren der Studentenbewegung vorwarf, nicht genügend zu beachten, dass "das Private politisch" sei, gilt heute als Initialzündung der zweiten Welle der Frauenbewegung. (weiter...)

14. 01.

"Frauen dürfen hier nicht träumen – Mein Ausbruch aus Saudi-Arabien, mein Weg in die Freiheit"

Vorstellung der bewegenden Autobiographie von Rana Ahmad in Oberwesel

Rana Ahmad verließ ihre Familie und ihr Heimatland Saudi-Arabien, weil sie nicht mehr an Gott glaubte, wohl aber an ein Leben als selbstbestimmte Frau. Ihre Erlebnisse als Atheistin im saudischen Gottesstaat sowie ihre gefährliche Flucht nach Deutschland schildert sie in ihrer bewegenden Autobiographie "Frauen dürfen hier nicht träumen". Buchpremiere mit Rana Ahmad am Sitz der Giordano-Bruno-Stiftung in Oberwesel. (weiter...)