Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

Copyright: Eva Creutz

14. 05.

Alles Mörder außer Mutti. Christliche Abtreibungsgegner auf dem Vormarsch

Vortrag und Diskussion mit Christoph Lammers in Gießen

Vordergründig geht es AbtreibungsgegnerInnen um den Schutz des "ungeborenen Lebens" sowie um den Erhalt von Familie und Traditionen. Tatsächlich jedoch verbirgt sich hinter dieser bürgerlichen Fassade ein menschenfeindliches Weltbild, in dessen Mittelpunkt die Durchsetzung eines christlich-konservativen Wertesystems steht. Hier ist kein Platz für Menschen, die selbst über ihren Körper bestimmen möchten. (weiter...)

Dr. Reinhold Schlotz, Foto: © Evelin Frerk

Dr. Reinhold Schlotz, Foto: © Evelin Frerk

15. 05.

Martin Luther - Antisemit in katholischer Tradition?

Vortrag von Dr. Reinhold Schlotz in Berlin

Mit der großzügig staatlich geförderten "Luther-Dekade" und einem personalisierten Reformations-Logo hat sich die Evangelische Kirche Deutschlands 2008 dafür entschieden, Martin Luther zu der zentralen Leitfigur ihres Reformationsjubiläums zu machen. Dabei hat die EKD jedoch ein Problem: Martin Luther war einer der größten Hassprediger, den das Christentum hervorgebracht hat. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

16. 05.

Wider die Natur? Homosexualität und Evolution

Vortrag von Prof. Dr. Volker Sommer in Eppelheim

Gleichgeschlechtliches Sexualverhalten wird noch immer gerne verdammt - oft mit dem Argument, es sei "gegen die Natur". Die biologischen Prozesse der Auslese favorisieren in der Tat jene Organismen, die die meisten Nachkommen hinterlassen. Gleichwohl ist homosexuelles Verhalten weit verbreitet – unter Menschen genauso wie unter anderen Tieren. Ist das nicht ein Paradoxon für die Evolutionstheorie? Und inwieweit ist "die Natur" eine brauchbare Leitlinie für ethisch akzeptables Verhalten? Der Vortrag thematisiert diese Kontroversen. (weiter...)

16. 05.

Die Evolution des Sehens - Von molekularen Sensoren zum menschlichen Auge

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Feigenspan im Rahmen der Reihe "Vom Reiz der Sinne" im Planetarium Nürnberg

Zunehmend anspruchsvollere visuelle Aufgaben sind die treibende Kraft für die Evolution des Sehsinnes – von lichtempfindlichen Molekülen bis hin zu den komplexen Augentypen der Insekten und Wirbeltiere. Vier fundamentale Entwicklungsschritte führen von der einfachen Wahrnehmung von Hell und Dunkel zu hochauflösendem Farbensehen: lichtempfindliche Moleküle, abschirmende Pigmente, Stapelung von Membranen und fokussierende Optiken. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

18. 05.

Kritik des Familismus - Über das Widererstarken traditioneller Familienbilder

Vortrag von Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz in Erfurt

Die Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz hat mit ihrer Studie "Kritik des Familismus" ein bahnbrechendes Grundlagenwerk vorgelegt, das breite Beachtung finden sollte. Denn die Ideologie des Familismus, die die gesellschaftliche Organisationsform aus dem Konzept einer "Idealfamilie" ableitet, hat noch immer Hochkonjunktur und führt unweigerlich zur Diskriminierung von Individuen, die diesem Bild nicht entsprechen. In unseren Breitengraden etwa herrscht das Leitkonzept der bürgerlichen (heterosexuellen) Vater-Mutter-Kind-Kleinfamilie vor, das (noch immer meist unhinterfragt) vielen sozialpolitischen Entscheidungen zugrunde liegt. (Vortrag und Diskussion) (weiter...)