Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

Foto: Evelin Frerk

24. 10.

"Die verborgene Natur der Liebe"

Ein Vortrag von Prof. Dr. Thomas Junker in Bremen

Es ist riskant zu lieben. Doch Liebe gibt dem Leben Sinn und verspricht einzigartige Momente der Lust. Die Biologie bewahrt uns bei der Suche nach Liebesglück und sexueller Lust vor falschen Ideen über unser Liebesleben. Sie deckt die Weltfremdheit der traditionellen Sexualmoral ebenso auf wie die Lebensfeindlichkeit gerade angesagter gesellschaftspolitischer Vorstellungen. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

25. 10.

Islam und Staat

Veranstaltung mit Hamed Abdel-Samad in Stuttgart/Gschwend

Die Angst vor dem Islam geht um in Europa. Zu Recht, sagt Hamed Abdel-Samad, denn er ist eine Religion, die zu Gewalt und Diskriminierung aufruft. Seine Positionen zum Islam sind unmissverständlich. Hamed Abdel Samad ist der Ansicht, dass der Islam nicht reformierbar ist. In vielen Artikeln und Büchern hat er seine Meinung begründet. (weiter...)

28. 10.

Über die Chancen und Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz

HumanIThesia-Kongress „Ethik und KI“ im Weltethos-Institut an der Universität Tübingen

Die Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz ist rasant und brisant zugleich: Die Fortschritte bei Algorithmen, die für uns entscheiden, oder auch die Fähigkeiten von Maschinen, die den Menschen bereits heute übertreffen, werfen viele ethische Fragen auf: Welche Regeln gelten zukünftig für Roboter? Wie sollte sich ein autonomes Auto im Alltag verhalten? Wie gefährlich ist die Entwicklung einer Superintelligenz? Über diese Kernfragen unserer Zeit wird es auf dem diesjährigen HumanIThesia-Kongress gehen, das von der Integrata-Stiftung gemeinsam mit dem Weltethos-Institut Tübingen (WEIT) und der gbs veranstaltet wird. (weiter...)

29. 10.

Über die Natur der Dinge - Die "wahre Reformation" wurde vor 600 Jahren ausgelöst

Veranstaltung mit dem Lukrez-Übersetzer Klaus Binder am Stiftungssitz in Oberwesel

1517 veröffentlichte Martin Luther seine berühmten 95 Thesen – ein Ereignis, das 2017 als 500. Jubiläumsjahr der "Reformation" gefeiert wird, obwohl Luther zeitlebens im mittelalterlichen Denken gefangen blieb. Der Anstoß für eine wirklich tiefgreifende Reformation des Denkens hatte exakt 100 Jahre zuvor stattgefunden, nämlich mit der Wiederentdeckung des epikureischen Lehrgedichts "Über die Natur der Dinge" des römischen Dichters Lukrez im Jahr 1417. Klaus Binder hat das epochemachende Werk neu übersetzt und wird es am 29. Oktober im "Haus Weitblick" (gbs-Stiftungssitz in Oberwesel) vorstellen. (weiter...)

02. 11. - 05. 11.

Denkfest 2017

Hochkarätig besetzte Veranstaltungsreihe in Zürich

Vier Tage Wissenschaft, kritisches Denken und intelligente Unterhaltung – dies bietet das dritte Denkfest vom 2. bis 5. November im Volkshaus Zürich, das von der Freidenker-Vereinigung der Schweiz (FVS) u.a. mit Unterstützung der (Skeptiker) Schweiz und der Giordano-Bruno-Stiftung ausgerichtet wird. Unter dem Motto "Reformation des Denkens" versprechen mehr als 30 Referentinnen und Referenten ein abwechslungsreiches Programm auf höchstem Niveau. Eine Veranstaltung u.a. mit Seyran Ateș, Philipp Blom, Nathalie Grams, A. C. Grayling, Lutz Jäncke, Ben Moore, Amardeo Sarma und Michael Schmidt-Salomon. (weiter...)