You are here

Bücher der Stiftungsmitglieder

Die Mitglieder der Giordano-Bruno-Stiftung haben in den letzten Jahren viele Dutzend Bücher veröffentlicht, die das weite Feld des evolutionären Humanismus veranschaulichen. Das Spektrum reicht von Hans Alberts Wissenschaftstheorie-Klassiker "Traktrat über kritische Vernunft" bis zu Karen Duves Bestseller "Anständig essen", von Thomas Metzingers "Ego-Tunnel", Bernulf Kanitscheiders "Hedonistisches Manifest" und Volker Sommers "Darwinisch denken" bis zu Ralf Königs Bibeltrilogie "Prototyp" (Adam), "Archetyp" (Noah) und "Antityp" (Paulus).

Im Umkreis der gbs sind in den letzten Jahren viele großartige Bücher entstanden, die auf dieser Website leider nicht einmal annähernd vorgestellt werden können. Immerhin: In der "gbs-Basisbibliothek" finden Sie die Liste der Bücher, welche die Autorinnen und Autoren der Stiftung selbst als ihre wichtigsten erachten. Zudem hat Michael Schmidt-Salomon vor einigen Jahren (2012) auf der Website zum Buch "Leibniz war kein Butterkeks" einige Leseempfehlungen für Laien und Fortgeschrittene zusammengestellt. Weitere Informationen finden Sie auf den Infoseiten zu unseren Vorstandsmitgliedern, Kuratoren und Beiräten.

Darüber hinaus bietet unser Kooperationspartner denkladen.de eine eigene Rubrik zu den Autoren der Giordano-Bruno-Stiftung an. Es lohnt sich, dort ein wenig zu stöbern. Ansonsten empfehlen wir ein Abo des gbs-Newsletters, der immer wieder auch auf interessante Neuerscheinungen hinweist.