„Du sollst deinen Kirchentag selbst bezahlen!“

Kunstaktion „Das 11. Gebot“ kritisiert die Subventionierung konfessioneller Großereignisse auf dem Kirchentag in Regensburg

(29.05.2014)


Foto: Evelin Frerk

Mit einer knapp drei Meter hohen „steinernen Gesetzestafel“, neben der ein ebenso großer Moses seinen Zeigefinger mahnend in den Himmel reckt,  hat die Kunstaktion „Das 11- Gebot“ am Rande des Katholikentags in Regensburg auf die verfassungsrechtlich problematische Subventionierung kirchlicher Großereignisse aufmerksam gemacht. „Die derzeitige Praxis, dem Steuerzahler und damit auch bewusst kirchenfernen Menschen die Mitfinanzierung christlicher Kirchentage zuzumuten, muss beendet werden“, erklärte dazu der Leiter der Aktion, David Farago, am Donnerstagmorgen in Regensburg. (weiter...)

Katastrophale Zustände in deutschen Zoos

Tierrechtler wollen Grundrechte für Menschenaffen in der Verfassung verankern

(08.05.2014)


Foto aus dem Buch "Lebenslänglich hinter Gittern"

60 Prozent der deutschen Zoos, die Menschenaffen halten, erfüllen nicht die Mindestanforderungen des neuen Säugetiergutachtens des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Dies erklärte der Leiter des „Great Ape Project Deutschland“ (GAP), Colin Goldner, am Donnerstagmorgen auf einer Pressekonferenz in Berlin. Viele Schimpansen, Bonobos, Gorillas und Orang-Utans zeigen, wie Goldner in seinem gerade erschienenen Buch „Lebenslänglich hinter Gittern“ dokumentiert, Symptome massiver psychischer Störungen und können den ebenso tristen wie stressigen Zooalltag nur mithilfe von Psychopharmaka überstehen. (weiter...)

"Bisweilen wünschte ich mir, ich wäre ohne Hirn unterwegs..."

Auszug aus Andreas Altmanns neuem Buch "Verdammtes Land" anlässlich des "Worldwide Day of Genital Autonomy"

(05.05.2014)


Piper Verlag

Das Landgericht Köln hat am 7. Mai 2012 Jungen das Recht auf genitale Selbstbestimmung zugesprochen und die medizinisch nicht indizierte Knabenbeschneidung als strafbare Handlung verurteilt. Inzwischen ist das Urteil weltweit zu einem Symbol für die Selbstbestimmungsrechte des Kindes  unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion und Tradition geworden. Anlässlich des "Worldwide Day of Genital Autonomy" am 7. Mai veröffentlichen wir einen Auszug aus dem aktuellen Buch von Andreas Altmann (Mitglied im gbs-Beirat), der in "Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina" klare Worte zur jahrtausendealten Unsitte der Beschneidung fand. (weiter...)

Deschner-Gedenkfeier zum 90. Geburtstag

Giordano-Bruno-Stiftung ehrt den kürzlich verstorbenen Kirchenkritiker mit einer Veranstaltung am 23. Mai in Oberwesel

(01.05.2014)


Foto: Evelin Frerk

Seinen 90. Geburtstag am 23. Mai hat er nicht mehr erleben dürfen: Am 8. April 2014 starb Karlheinz Deschner im Alter von 89 Jahren. Zu Ehren des herausragenden Kirchenkritikers und Schriftstellers wird die Giordano-Bruno-Stiftung am 23. Mai eine Gedenkfeier ausrichten, bei der auch markante Texte des Autors zu Gehör kommen sollen. Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Verlage Rowohlt und Alibri. Bei Rowohlt erschien u.a. Deschners 10bändige „Kriminalgeschichte des Christentums“, Alibri brachte 2013 eine erweiterte und verbesserte Fassung des Standardwerks „Die Politik der Päpste“ heraus, das die dramatischen Ereignisse der Kirchengeschichte im 19. und 20. Jahrhundert schildert. (weiter...)

Pressekonferenz „Grundrechte für Menschenaffen – Lebenslänglich hinter Gittern“

Vorstellung der Grundrechtsinitiative sowie der GAP-Studie zu Menschenaffen in deutschen Zoos am 8. Mai im Haus der Bundespressekonferenz

(28.04.2014)


Cover: GAP-Studie

Das Recht der Großen Menschenaffen auf persönliche Freiheit, auf Leben und körperliche Unversehrtheit soll im deutschen Grundgesetz verankert werden. Dies ist das Ziel einer Grundrechtsinitiative, die am Donnerstag, dem 8. Mai, mit einer Pressekonferenz im Haus der Bundespressekonferenz startet. Wie groß der Handlungsbedarf ist, zeigt eine aktuelle Studie zu den Lebensbedingungen von Menschenaffen in deutschen Zoos, die ebenfalls im Rahmen der Pressekonferenz vorgestellt wird. (weiter...)

Die wundersame Welt des Karol Wojtyla

Was verbirgt sich hinter dem Mythos des polnischen Papstes Johannes Paul II.?

(25.04.2014)


Foto: Eric Draper (wikipedia)

Anlässlich der Heiligsprechung von Johannes Paul II. am 27. April veröffentlicht die Giordano-Bruno-Stiftung das ausführliche Portrait, das gbs-Vorstandssprecher Michael Schmidt-Salomon im April 2005, kurz nach dem Tod Wojtylas, über das Leben und Wirken des polnischen Papstes gezeichnet hat. Der hier dokumentierte Text folgt der Originalversion des Artikels, die im Heft 2/2005 der Zeitschrift "Materialien und Informationen zur Zeit" (MIZ) veröffentlicht wurde. Später wurde der Text u.a. im Sammelband "Anleitung zum Seligsein" sowie in erweiterter, aktualisierter Fassung im Nachwort zu Karlheinz Deschners Buch "Die Politik der Päpste" abgedruckt. (weiter...)

Ein Juwel der Aufklärung

Nachruf auf Karlheinz Deschner

(10.04.2014)


Foto: Evelin Frerk

Karlheinz Deschner ist tot. Der "größte Kirchenkritiker aller Zeiten" (Dieter Birnbacher) starb am vergangenen Dienstag im Alter von 89 Jahren in seiner Heimatstadt Haßfurt. Ein Nachruf von Michael Schmidt-Salomon. (weiter...)

Evokids-Preis und -Stipendium ausgeschrieben

Innovative Ideen zum Thema „Evolution in der Grundschule“ gesucht

(03.04.2014)

5000 Euro Preisgeld warten auf die Sieger des "Evokids-Wettbewerbs 2014", der vom Institut für Biologiedidaktik der Universität Gießen, dem Arbeitskreis Evolutionsbiologie und der Giordano-Bruno-Stiftung ausgeschrieben wird. Gesucht werden herausragende Arbeiten zur Entwicklung innovativer Unterrichtsmaterialien und -konzepte zum Themengebiet „Evolution, Evolutionstheorie, Erdgeschichte und/oder Menschheitsgeschichte“ für die Grundschule oder die unteren Klassen der Sekundarstufe I. (weiter...)

Befreiende Knollennasen

Laudatio auf Ralf König zur Ausstellungseröffnung in Frankfurt

(31.03.2014)

Am vergangenen Mittwoch (26. März) wurde die Ralf-König-Ausstellung "Paul versus Paulus" vor großem Publikum im "caricatura museum frankfurt" eröffnet (die Werke werden dort noch bis zum 3. August gezeigt). Nach der Begrüßung durch Museumsdirektor Achim Frenz hielt Michael Schmidt-Salomon eine Laudatio auf den Comic-Zeichner, in der er u.a. darlegte, dass König "wie kaum ein anderer zur Liberalisierung unserer Gesellschaft beigetragen" habe. Aufgrund der großen Nachfrage dokumentieren wir hier den Text der Laudatio. (weiter...)

„Hilfe zum selbstbestimmten Sterben muss straffrei bleiben“

Leitsätze zur Suizidbeihilfe im Haus der Bundespressekonferenz vorgestellt

(12.03.2014)


Ingrid Matthäus-Maier (Bündnis-Koordinatorin, gbs-Beirätin)

Über zwei Drittel der Bevölkerung wünschen sich bei schwerster Erkrankung die Möglichkeit, auch mit ärztlicher Hilfe ihr Leiden abkürzen zu können. Tatsächlich findet sich aber heute kaum ein Mediziner, der darüber überhaupt nur zu sprechen bereit ist. Diese für viele Menschen äußerst problematische Situation soll zukünftig noch verschärft werden. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat gefordert, jede Form "organisierter" Suizidhilfe zu verbieten. Ein im Februar aus Unionskreisen angekündigter Gesetzesentwurf sieht vor, sogar Suizidhilfe durch einzelne Ärzte strafbar zu machen. (weiter...)