Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

 

01. 01.

Neujahrsempfang der Giordano-Bruno-Stiftung in Oberwesel

Präsentation des gbs-Films "Hoffnung Mensch" mit anschließendem Klavierkonzert

Auch in diesem Jahr lädt die Giordano-Bruno-Stiftung zum Neujahrsempfang am Stiftungssitz in Oberwesel ein. Präsentiert wird das Video "Hoffnung Mensch - Die Geschichte des evolutionären Humanismus", das von Filmemacherin Ricarda Hinz im Auftrag der gbs produziert wurde. Im Anschluss spielt der Ausnahmepianist und gbs-Beirat Adel F. Mohsin, der das Publikum in Oberwesel schon in den Jahren zuvor mit seinem Klavierspiel begeisterte. (weiter...)

Foto: Andreas Schütt

23. 01.

Vom Glück der Anderen – Überlegungen zu einem Menschenbild jenseits von Schuld und Sühne

Vortrag von Michael Schmidt-Salomon in Wolfenbüttel

Gemeinhin glauben wir, dass wir über unser Gehirn ähnlich verfügen könnten wie über andere Körperteile. Wir sagen etwa: "Schalt doch mal dein Hirn ein!", wenn jemand offensichtlichen Unsinn daherredet. Bei genauerer Betrachtung beruhen derartige Redewendungen jedoch auf einer kolossalen Verdrehung der Tatsachen. Denn es ist keineswegs so, dass das Gehirn in irgendeiner Weise abhängig wäre vom "Ich". Es ist umgekehrt: Das "Ich" ist eine Konstruktionsleistung des Gehirns. Wer diesen Sachverhalt verstanden hat, wird sich von der dummen Selbstgerechtigkeit befreien, mit der die Glücklichen über die Unglücklichen, die Schönen über die Hässlichen, die Gebildeten über die Ungebildeten, die "Guten" über die "Bösen" gewöhnlich richten. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

18. 03.

Selbstbestimmung am Lebensende

Lesung und Diskussion mit Sterbehelfer Uwe-Christian Arnold in Stuttgart

Darf der Mensch selbstbestimmt über sein Sterben entscheiden? Darf der Arzt ihn dabei begleiten oder sollte er sogar helfen dürfen? In allen Kulturen und zu allen Zeiten wurden und werden Antworten gesucht. Die Menschen sind sich hier recht einig. Ist es die Politik aber auch? Eine aktuelle Debatte mit dem bekennenden Sterbehelfer. (weiter...)

20. 03.

"Isch hab Geisterblitz"

Leseshow mit Philipp Möller im Theaterhaus Stuttgart

Der Autor des Bestsellers "Isch geh Schulhof" nutzt sein kabarettistisches Talent und gibt seine skurrilen Erlebnisse als Grundschullehrer auf der Bühne zum Besten. In seiner Leseshow "Isch hab Geisterblitz" lässt er den Zuschauer hautnah miterleben, "warum unsere Bildungspolitik mit erschreckender Zuverlässigkeit so viele benachteiligte Kinder zurücklässt, dass weder PEGIDA noch die Salafisten sich Sorgen um den Nachwuchs machen müssen." Besonderes Augenmerk legt der Pädagoge dabei auf die Sprache der Kids, mit der er sich in seinem gleichnamigen Buch auseinandersetzt. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

21. 03.

"Isch hab Geisterblitz"

Leseshow mit Philipp Möller in Jena

Auch auf dem Fuchsturm Jena wird Philipp Möller in Sachen Sprachverwirrung und Bildungschaos zu Gast sein - mit einem Crashkurs zum Kiez-Slang und aberwitzigen Ausflügen in die sprachliche Gefahrenzone. (weiter...)