Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

 

22. 04.

Tatsächlich Magie? Kognitive Prozesse bei magischen Phänomenen

Vortrag von Dr. Sandra Utz im Rahmen der Vortragsreihe "Von Sinnen 2014 - Wahrnehmung und Gehirn" in Nürnberg

Karten bewegen sich wie von unsichtbarer Kraft bewegt durch einen Kartenstapel, eine Frau wird in der Mitte durchgesägt, Löffel verbiegen sich, die Freiheitsstatue verschwindet vor unseren Augen: Magier haben schon längst herausgefunden, wie unsere Aufmerksamkeit und unsere Kognition funktionieren und setzen dieses Wissen ein, um beides gezielt zu manipulieren. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

23. 04.

19:30 (BR-alpha): Ethik im Gespräch

Sendung mit dem Philosophen Franz Josef Wetz

In der Sendereihe spricht Franz Josef Wetz über "Eros, Sexus und Körperfeindlichkeit". Zum Thema hat der Philosoph u.a. die Bücher "Lob der Untreue" (2011) und "Baustelle Körper" (2009) publiziert. (weiter...)

www.uni-muenster.de

29. 04.

Atheismus und traditionelle Religion

Exzellenzcluster mit dem Philosophen Michael Schmidt-Salomon in Münster

Der Exzellenzcluster "Religion und Politik" und die Evangelisch-Theologische Fakultät in Münster, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, laden im Sommersemester 2014 zu der Veranstaltungsreihe "Streitgespräche über Gott und die Welt" ein. In öffentlichen Podiumsdiskussionen werden je ein Theologe und ein Nicht-Theologe aktuelle und kontroverse Themen zu Fragen der Religionen und der Wissenschaften diskutieren. (weiter...)

Hirzel Verlag

01. 05.

Aufrecht stehen im Nichts - Jenseits der Sorge

Vortrag von Rüdiger Vaas in Bad Hindelang

In einer absurden Welt erweisen sich viele Fragen als falsche „Figurationen der Hoffnung“ (Albert Camus). Dann versperrt eine blümerante Metaphysik die kleinen Pfade ins Glück. Doch manche Sorge erübrigt sich durch philosophische Sorgfalt. Eine angemessene Anthropologie darf allerdings auch dem Pech und Unglück nicht ausweichen. (weiter...)

Foto: Andreas Schütt

05. 05.

Hoffnung Mensch - Eine bessere Welt ist möglich

Lesung von Michael Schmidt-Salomon in Berlin

Ist der Mensch tatsächlich nur ein "fataler Irrläufer der Natur", um den es nicht schade wäre, würde er von der Erde verschwinden? Nein, sagt Philosoph und Bestsellerautor Michael Schmidt-Salomon: Denn die biologische und kulturelle Entwicklung unserer Spezies zeigt, dass wir das Potential haben, immer besser, immer "humaner" zu werden. "Hoffnung Mensch" ist ein beeindruckendes, augenöffnendes Plädoyer für den Glauben an die Menschheit. (weiter...)