Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

 

rowohlt 2012

18. 01.

Elftausend Jungfrauen

Comic-Lesung von Ralf König über das Ursula Projekt im Kölner Stadtmuseum

Elftausend Freunde - in Zeiten von Facebook nichts Besonderes, um 300 nach Christus noch ein Wunder. Doch mit ebenso vielen Freundinnen ist die Heilige als Märtyrerin in die Kölner Geschichte eingegangen und zur Stadtpatronin aufgestiegen. Ralf König, vielfach ausgezeichneter Comiczeichner und Chronist der Schwulenszene, greift in seinem neuesten Buch die Legende auf. "Elftausend Jungfrauen" nähert sich dabei dem altbekannten Stoff aus einer ungewöhnlichen Perspektive.

In der aktuellen Sonderausstellung des Kölnischen Stadtmuseums sind Originalseiten des Buches, Skizzen, Cartoons und Acrylgemälde rund um das am 21. September 2012 erschienene Werk zu sehen. Ralf König selbst präsentiert sein neues Comic-Buch in einer launigen Lesung und - soviel sei verraten - allzu fromm wird es dabei nicht zugehen.

Zum Künstler:
Ralf König, der in Köln lebt und arbeitet, ist Deutschlands prominentester Comic-Zeichner. Er wurde einem großen Publikum bekannt durch seinen Comic „Der bewegte Mann“ – die 1994 in Köln verfilmte Geschichte fand ein Millionenpublikum. Königs Arbeiten wurden in Museen u. a. in Koblenz, Oberhausen, Berlin und Basel präsentiert. Grund genug, ihm nun auch in Köln eine Ausstellung zu widmen – und dies auch noch mit einem urkölschen Thema!
Ralf König ist Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.