Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

www.arte.tv

13. 05.

9:30 Uhr (arte): Menschenaffen - Eine Geschichte von Gefühl und Geist

Filmdokumentation von Anja Krug-Metzinger

Inwiefern können uns tierische Emotionen Erkenntnisse über den Menschen liefern? Wo beginnt das Menschliche und wo endet das Tierische? Die Wissenschaftsdokumentation lädt ein zu einer bewegenden Reise in die Geschichte von Gefühl und Geist und wartet mit hochkarätigen Gesprächspartnern auf: Jane Goodall, Frans de Waal und Volker Sommer. (weiter...)

© Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung

15. 05.

150 Jahre § 218 im Strafgesetzbuch - Es reicht!

Bundesweiter Aktionstag für einen selbstbestimmten Schwangerschaftsabbruch

Am 15. Mai 1871 wurden die Bestimmungen zum Schwangerschaftsabbruch im ersten Reichsstrafgesetzbuch verabschiedet. Auch heute, 150 Jahre später, sind Schwangerschaftsabbrüche nach § 218 StGB eine Straftat. Die Regelung im Strafgesetzbuch entmündigt Betroffene und verweigert ihnen eine würdevolle, selbstbestimmte Entscheidung. Außerdem haben 150 Jahre Kriminalisierung ein gesellschaftliches Tabu rund um den Schwangerschaftsabbruch geschaffen. Das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung ruft im Rahmen eines bundesweiten Aktionstags zur Streichung von § 218 bis § 219a aus dem Strafgesetzbuch auf. (weiter...)

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

20. 05.

Mensch - Macht - Maschine

Gespräch und Diskussion mit Prof. Dr. Martina Heßler und Prof. Dr. Karin Harrasser

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung zwingen uns zu grundlegenden Fragen und Entscheidungen: Wollen wir in zentralen Bereichen unseres Alltags – wie Arbeit, Bildung und Pflege – immer stärker von maschineller Unterstützung abhängen? Werden Menschen künftig enge emotionale Beziehungen mit Maschinen eingehen? Geben wir unsere Verantwortung in ethischen, also genuin menschlichen Fragen an Maschinen ab? Auftaktveranstaltung der Reihe "Intelligent Design? Wie der Mensch sich neu entwirft" im Rahmen des Dialogs der Weltanschauungen 2021. (weiter...)

25. 05.

Der Glaube an Verschwörungen - Eine psychologische Betrachtung

Vortrag von Pia Lamberty in Nürnberg

Der Glaube an Verschwörungserzählungen war auch bereits vor der Corona-Pandemie weit verbreitet. Studien aus dem Jahr 2019 konnten zeigen, dass ein Drittel der Bevölkerung meinte, dass Politikerinnen und Politiker nur Marionetten von dahinterliegenden Mächten seien. Während der Pandemie wurde das Thema dann breit gesellschaftlich diskutiert. Warum Menschen an Verschwörungen glauben und was die Konsequenzen dieser Ideologie sind, zeigt die Psychologin und Autorin Pia Lamberty auf Basis ihrer eigenen Forschung. Vortrag von Pia Lamberty im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe "Vom Reiz des Übersinnlichen", die in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung stattfindet. (weiter...)

Foto: istock.com/AndreyPopov

27. 05.

Sterbehilfe – Legal oder nicht?

Online-Diskussion mit Prof. Dr. Dr. Dieter Birnbacher bei der Gesellschaft für Technik und Aufklärung

Im Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass das Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe in Deutschland gegen das Grundgesetz verstößt. In der vergangenen Woche hat der Deutsche Ärztetag die notwendigen Konsequenzen gezogen und beschlossen, dass die Assistenz beim Suizid in der Musterberufsordnung nicht mehr verboten ist. Zuvor hatte Ende April bereits der Bundestag über drei mögliche Gesetzesentwürfe für eine Neuregelung diskutiert. Eine kurzfristige Einigung bei diesem sensiblen Thema scheint jedoch nicht in Sicht. Viele Menschen fragen sich daher, wie die aktuelle Situation aussieht. In der Veranstaltung wird es um Fragen gehen, was Angehörige und Ärzt*innen tun können, die sterbewillige Menschen begleiten wollen? Was ist strafbar und was nicht? (weiter...)