Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

12. 10.

Gebrauchsanweisung für das Leben

Lesung von Bestsellerautor Andreas Altmann in Bielefeld

Einem großen Publikum ist er 2011 bekannt geworden durch den Bestseller "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend", die Autobiographie seiner Kindheit in der Nachkriegszeit im bigotten Bayern und der Misshandlung durch seinen kriegsverwüsteten Vater. Mit seinem neuen Buch "Gebrauchsanweisung für das Leben" ist ihm eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben gelungen. (weiter...)

Foto: Nathalie Bauer

13. 10.

Gebrauchsanweisung für das Leben

Lesung von Bestsellerautor Andreas Altmann in Essen

Einem großen Publikum ist er 2011 bekannt geworden durch den Bestseller "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend", die Autobiographie seiner Kindheit in der Nachkriegszeit im bigotten Bayern und der Misshandlung durch seinen kriegsverwüsteten Vater. Mit seinem neuen Buch "Gebrauchsanweisung für das Leben" ist ihm eine sinnliche und sprachgewaltige Liebeserklärung an das Leben gelungen. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

14. 10.

Frauengeschichte: Die Arbeiterschriftstellerin Emma Döltz

Vortrag von Dr. Gisela Notz im Kulturforum Hellersdorf in Berlin

Emma Döltz (geb. 1866) war eine der wichtigen Frauenpersönlichkeiten des 19./20. Jahrhunderts. Die deutsche Sozialdemokratin, Journalistin und Schriftstellerin setzte sich für die Abschaffung der Kinderarbeit ein und engagierte sich ab 1890 in der Frauenbewegung. Neben der Verbesserung der weiblichen Arbeitsbedingungen forderte sie in ihren Texten die menschliche und politische Gleichberechtigung der Frau. Ab 1894 erschienen erste Werke von ihr in der Frauenzeitschrift "Die Gleichheit", die von Clara Zetkin herausgegeben wurde. In der Weimarer Republik wurde Emma Döltz Funktionärin der Berliner SPD und zweite Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Berlin. In ihrem Vortrag würdigt die Soziologin und Autorin Gisela Notz (gbs-Beirätin) die Arbeit der Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. (weiter...)

19. 10.

Denis Diderot - Philosoph, Enzyklopädist und Schriftsteller

Vortrag über den bedeutenden Aufklärer von Dr. Volker Mueller in Hamburg

Denis Diderot (1713-1784) gehört zu den herausragenden Aufklärern Frankreichs, die mit ihren Ideen die Französische Revolution von 1789 geistig mit vorbereitet haben. Mit seinen philosophischen und kulturellen Auffassungen, mit seinem skeptischen und kritischen Denken stellt er konsequent die unfreien Verhältnisse des "Ancien Régime" Ludwigs XV. und der unseligen Allianz von Thron und Altar infrage. Besondere Verdienste erwirbt er sich durch die Konzipierung und Herausgabe der "Encyclopédie" und durch seine natur- und wissenschaftsphilosophischen Schriften und bürgerlichen Dramen. (weiter...)

c2c-kongress.de

20. 10. - 21. 10.

Internationaler "Cradle to Cradle"-Kongress 2017

C2C-Kongress an der Leuphana-Universität in Lüneburg

Wie sähe eine Welt aus, in der es keinen Müll mehr gibt? Wie müssten alltägliche Produkte beschaffen sein, damit sie anschließend wiederverwertet werden können? Was sind die Herausforderungen bei der Umsetzung des Innovationskonzepts "Cradle to Cradle", das darauf abzielt, nicht mehr von der "Wiege zur Bahre" zu produzieren, sonderen von der "Wiege zur Wiege". Auch in diesem Jahr werden zentrale Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in Lüneburg zusammenkommen, um auf dem vierten "Cradle to Cradle-Kongress" alternative Lösungsansätze zu erarbeiten und damit die Idee des positiven Fußabdruckes weiterzuentwickeln. (weiter...)