Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

04. 07.

Gutes Besser Tun - Effektiver Altruismus

Vortrag und Diskussion mit Fabienne Sandkühler in Düsseldorf

Was ist ein Menschenleben wert? Unendlich viel, würden die meisten Leute sagen. Dennoch sterben jeden Tag viele tausend Menschen an den Folgen extremer Armut - und es gäbe günstige und effektive Maßnahmen, um das zu verhindern. (weiter...)

11. 07.

Globuli zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Bekenntnisse einer Ex-Homöopathin

Vortrag von Dr. Natalie Grams im Rahmen der Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" im Planetarium Nürnberg

Während mehr und mehr Menschen auf die Homöopathie schwören, kann wissenschaftlich gesehen kaum etwas an der 200 Jahre alten Methode heute noch Bestand haben. Ein bekanntes Dilemma. Natalie Grams ist Ärztin und war viele Jahre als überzeugte klassische Homöopathin in eigener Praxis tätig. Warum sie ihre homöopathische Arbeit aufgegeben hat und sich heute für die Aufklärung über Homöopathie auf der Kritikerseite einsetzt, davon wird ihr Vortrag handeln. Wo ist die Homöopathie heute anzusiedeln? Welche Schlüsse können wir aus ihrer Beliebtheit ziehen? Und warum kann sie heute ganz klar kein Teil der Medizin mehr sein? Eine Bestandsaufnahme der Homöopathie zwischen Wunsch und Wirklichkeit. (weiter...)

01. 08.

Massengrab Mittelmeer

Fotovortrag und Diskussion mit Birgit Mücke in Düsseldorf

Rund um das Mittelmeer erlebt Europa in den letzten Jahren eine anhaltend große humanitäre Katastrophe. Jährlich lassen tausende Menschen – Männer, Frauen und Kinder – ihr Leben bei dem Versuch mit extrem seeuntauglichen Booten zu fliehen. (weiter...)

05. 09.

Alternative für Deutschland? - Eine kritische Analyse der AfD

Vortrag und Diskussion mit Andreas Kemper in Düsseldorf

Die AFD enstand 2013 als ein Projekt von marktradikalen Volkswirtschaftsprofessoren. Inzwischen ist sie ein Sammelbecken von Einzelpersonen und Netzwerken, die gruppenbezogene Ungleichwertigkeitsideologien vertreten. (weiter...)

Droemer

29. 09.

"Ist der Islam noch zu retten?"

Vortrag von Hamed Abdel-Samad in Dillingen

Die Angst vor dem Islam geht um in Europa. Zu Recht, sagt Hamed Abdel-Samad, denn er ist eine Religion, die zu Gewalt und Diskriminierung aufruft. Das ist nur eine Lesart des Koran, erwidert der Münsteraner Professor Mouhanad Khorchide und fordert für den Islam eine Reformation, denn er sei im Kern eine Religion der Barmherzigkeit. Vor dem Hintergrund der aktuellen Krise des Glaubens, der islamischen Staaten und der islamischen Gemeinschaften im Westen diskutieren Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide kontrovers zentrale Fragen dieser Religion. (weiter...)