Sie sind hier

Die Giordano-Bruno-Stiftung übernimmt die Meldungen von den jeweiligen Veranstaltern. Bitte überprüfen Sie, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet (siehe den angegebenen Link unter "Veranstalter" in der Terminanzeige). Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, beim Veranstalter nachzufragen.

07. 07.

»Open Codes. Leben in digitalen Welten«

Ausstellung im Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe - Führung im Rahmen des Interdisziplinären Festivals "7 Tage sind nicht genug"

Von Leibniz' Binärcode bis zum Morsecode, vom kosmischen Code bis zum genetischen Code – wir leben in einer Welt aus Codes. Die Ausstellung »Open Codes. Leben in digitalen Welten«, die künstlerische und wissenschaftliche Arbeiten versammelt, eröffnet uns die Möglichkeit, diese Welt zu verstehen. In einem neuen Ausstellungsformat wird die Ausstellung zeitgenössische Kunst und Wissenschaft präsentieren und ein neues Verhalten der BesucherInnen ermöglichen. Denn die eigentliche Botschaft des digitalen Wandels lautet doch: Die Welt von morgen wird sich von einer Arbeits- zu einer Wissensgesellschaft verwandeln. (weiter...)

10. 07.

PsychopathINNEN: Tödliche Frauen

Vortrag von Lydia Benecke im Rahmen der Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" im Planetarium Nürnberg

Was macht weibliche Psychopathen aus? Wieviel Realität steckt in der Darstellung einer Psychopathin im Film „Basic Instinct“? Was unterscheidet Psychopathinnen von ihren männlichen „Artgenossen“? Kann man sie erkennen? Kriminalpsychologin und Straftätertherapeutin Lydia Benecke erklärt anhand realer Fälle die typischen Eigenschaften und Strategien psychopathischer Straftäterinnen. (weiter...)

Kosmos

13. 07.

Stephen Hawking - Leben und Werk eines Ausnahmeforschers

Vortrag von Rüdiger Vaas im Planetarium Stuttgart

Am 14. März 2018 ist Stephen Hawking mit 76 Jahren gestorben – im gleichen Alter wie sein großes Vorbild Albert Einstein und an dessen Geburtstag. Damit hatte Hawking sein "Todesurteil" um mehr als ein halbes Jahrhundert überlebt, denn kurz nach seinem 21. Geburtstag wurde bei ihm Amyotrophe Lateralsklerose diagnostiziert. Diese unheilbare Krankheit zerstört die Nerven zu den Muskeln und führt innerhalb weniger Jahre oder Monate zum Tod. Doch Hawking konnte nicht nur seine Doktorarbeit vollenden – ein Beweis der Urknall-Singularität –, sondern fast völlig gelähmt sogar Professor auf dem legendären Lucasischen Lehrstuhl in Cambridge werden, den einst Isaac Newton inne hatte. (weiter...)

Foto: merbach.net

24. 07.

Relativer Quantenquark Kann die moderne Physik die Esoterik belegen?

Vortrag von Dr. Holm Hümmler im Rahmen der Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" im Planetarium Nürnberg

„Die Quantenheilung basiert auf den Erkenntnissen der Quantenphysik“, heißt es in den Internetseiten, Büchern und Broschüren zahlreicher Alternativmediziner. Die Behandlung, für die mit dieser Behauptung geworben wird, besteht im Wesentlichen darin, dass der Patient sich vorstellen soll, er sei geheilt, während ihn der Heiler an zwei Punkten seines Körpers berührt. Hypnotiseure und Reiki-Meister folgern aus E = mc2, dass Materie aus der Energie der Gedanken entsteht. Ein Heidelberger Professor erklärt die Seele und das Jenseits mit der Relativitätstheorie. „Alles ist vorstellbar“, folgt in einem Buch über Schamanismus aus der Quantenmechanik. (weiter...)

06. 08.

Kirchenrepublik Deutschland – Christlicher Lobbyismus

Vortrag von Dr. Carsten Frerk in Bremen

In seinem Vortrag zum gleichnamigen Buch "Kirchenrepublik Deutschland" beschreibt Dr. Carsten Frerk erstmals, wie die Kirchen in Deutschland systematisch Einfluss auf die Politik nehmen. Dabei zeigt sich, dass katholische und evangelische Stellen in einer Weise in Gesetzgebungsverfahren eingebunden sind wie keine zweite zivilgesellschaftliche Kraft. (weiter...)