Sie sind hier

Schmidt-Salomon, Michael

Dr. Michael Schmidt-Salomon, Philosoph und Schriftsteller, Vorstandssprecher und Mitbegründer der gbs

Michael Schmidt-Salomon, geboren 1967, ist freischaffender Philosoph und Schriftsteller, Musiker und Sozialwissenschaftler, außerdem Mitbegründer und Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Er veröffentlichte u.a. philosophische Werke, Romane und Kinderbücher. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er durch die Leitung öffentlichkeitswirksamer Aktionen bekannt. Als naturalistisch denkender Philosoph ist er häufig in Presse, Funk und Fernsehen vertreten.

Schmidt-Salomon wurde in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet (u.a. mit dem Topitsch-Preis der Kellmann-Stiftung für Humanismus und Aufklärung). "Der Spiegel" bezeichnete ihn einmal als "Deutschlands Chef-Atheisten", was von einigen Medien übernommen wurde. Doch er selbst versteht sich weder als "Chef" noch als "Atheist", sondern vielmehr als "evolutionärer Humanist", der (bis zum Beweis des Gegenteils!) die "elegante Hypothese" vertritt, dass es im Universum "mit rechten Dingen" zugeht, also weder Götter noch Dämonen, weder Hexen noch Kobolde in die Naturgesetze eingreifen...

Emailkontakt zum Sekretariat Schmidt-Salomon

 

Buchveröffentlichungen

  • Big Family - Die phantastische Reise in die Vergangenheit. (Illustriert von Anne-Barbara-Kindler, Eigenverlag 2015)
  • Letzte Hilfe - Ein Plädoyer für das selbstbestimmte Sterben (Mit Uwe-Christian Arnold. Rowohlt 2014)
  • Hoffnung Mensch. Eine bessere Welt ist möglich. (Piper, März 2014)
  • Keine Macht den Doofen! Eine Streitschrift. (Piper, März 2012)
  • Anleitung zum Seligsein (Sammelband der religionskritischen Aufsätze, Reden und Satiren, Oktober 2011)
  • Leibniz war kein Butterkeks. Den großen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur. (Zusammen mit Lea Salomon, März 2011)
  • Jenseits von Gut und Böse. Warum wir ohne Moral die besseren Menschen sind. (2009, mit neuem Anhang ab der 5. erweiterte Auflage 2010, Piper-Taschenbuchausgabe 2012)
  • Manifest des evolutionären Humanismus. Plädoyer für eine zeitgemäße Leitkultur. (1. Auflage: 2005, 2. erw. Auflage: 2006, seither viele Nachdrucke dieser Ausgabe)
  • Stollbergs Inferno. Philosophischer Groschenroman über die Hölle, die Revolte und das Absurde (1. Auflage 2003, 3.verbesserte Auflage: 2006) .
  • Die Kirche im Kopf. Von "Ach Herrje! bis "Zum Teufel!" (Satirisch-aufklärerisches Lexikon, gemeinsam mit Carsten Frerk, 2007)
  • Wo bitte geht's zu Gott?, fragte das kleine Ferkel. Ein Buch für alle, die sich nichts vormachen lassen. (Kinder- und Erwachsenenbuch, illustriert von Helge Nyncke 2007)
  • Die Geschichte vom frechen Hund. Warum es klug ist, freundlich zu sein. (Kinderbuch, illustriert von Helge Nyncke, 2008)
  • Susi Neunmalklug erklärt die Evolution. Ein Buch für kleine und große Besserwisser. (Kinder- und Erwachsenenbuch, illustriert von Helge Nyncke 2009)
  • Auf dem Weg zur Einheit des Wissens. Die Evolution der Evolutionstheorie und die Gefahren von Biologismus und Kulturismus Schriftenreihe der Giordano Bruno Stiftung, Band 1 (2007)
  • Richard Dawkins, Karlheinz Deschner, Michael Schmidt-Salomon, Franz M. Wuketits: Vom Virus des Glaubens. Deschner-Preis 2007. Schriftenreihe der Giordano Bruno Stiftung, Band 2 (2008)
  • Charles Darwin, Thomas Junker, Sabine Paul, Ulrich Kutschera, Michael Schmidt-Salomon, Franz Wuketits: Happy Birthday, Charly! Darwin-Jahr 2009. Schriftenreihe der Giordano Bruno Stiftung, Band 3 ( 2009)
  • "Aufklärung ist Ärgernis" - Karlheinz Deschners Leben, Werk und Wirkung. Sammelband mit Beiträgen von Karlheinz Deschner, Horst Herrmann, Joachim Kahl, Ludger Lütkehaus, Hermann Josef Schmidt, Hans Wollschläger uva.. (Herausgeber: Hermann Gieselbusch und Michael Schmidt-Salomon, 2006)
  • Erkenntnis aus Engagement. Grundlegungen zu einer Theorie der Neomoderne. (1999)

Weitere Informationen unter: www.schmidt-salomon.de